Newsletter

Schloss Buchenau

Das Schloss Buchenau (auch Schenckschloss genannt) liegt in Buchenau zwischen Fulda und Bad Hersfeld und gehört zur Gemeinde Eiterfeld. Es wurde von 1611 bis 1618 von Georg Melchior von Buchenau und dessen Frau Agnes von Schwalbach im Stil der Weserrenaissance erbaut. Ältestes Gebäude auf dem Schlossgelände ist das sogenannte „Generalshaus“, das von Georg von Buchenau (1535–1563) und dessen Frau Susanne von Mansbach 1550 erbaut wurde. Des Weiteren finden sich auf dem Gelände das Försterhaus, in dem der für die Verwaltung des buchenauschen Forstes zuständige Förster wohnte, das 1953 als Internatswohnhaus erbaute Berghaus, das Garagenhaus, die alte Landwirtschaft, das Seminarhaus, ein Backhaus sowie das Torhaus. Den Bau des Schlosses finanzierte Georg Melchior von Buchenau, indem er dem Fürstabt des Klosters Fulda, seinem Lehnsherrn, 3/8 seines Gesamtbesitzes verpfändete. Im Jahre 1691 erwarb das Kloster unter Fürstabt Placidus von Droste diesen Anteil endgültig, tauschte diesen Besitz dann jedoch bereits 1692 mit dem späteren Generalleutnant und Gouverneur von Oberhessen Wolf Christoph Schenk zu Schweinsberg (1653–1717) gegen dessen Schloss und Gut in Burghaun. Im Jahre 1713 ließ er die Renterei umfangreich renovieren; das Gebäude wird seitdem „Generalshaus“ genannt.Sein Neffe erbte den Besitz, und dessen Nachkommen bewohnten Schloss und Obere Burg bis 1912. 1904 wurde an das Generalshaus in der Oberen Burg ein Turm angebaut – als Kopie des Turmes auf der Wartburg. Am Schloss wurde 1910 ein weiterer Treppenaufgang angebaut, der sogenannte Hochzeitsturm, der anlässlich der Hochzeit von Hans Schenck zu Schweinsberg mit seiner Frau Else erbaut wurde. Das Schloss wurde 1913 verkauft. Es wechselte danach mehrmals den Besitzer. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Mittelbau errichtet. Zu dieser Zeit waren Flüchtlinge aus dem Elsass im Schloss untergebracht. 1924 erwarb die Stiftung Landerziehungsheime Hermann Lietz das Schloss und betrieb dort bis 1984 ein Internat. Danach wurden die Gebäude als Umsiedlerheim genutzt. Seit 2001 befindet sich das Anwesen wieder in Privatbesitz. Heute werden das Schloss und die dazugehörenden Gebäude als Tagungs- und Gruppenhaus genutzt. Im Schloss befinden sich noch einige Renaissancetüren mit reichhaltigem Ornament. Zu dem Schloss gehört auch eine Parkanlage mit einem Sportplatz.

Unterkunft im Schloss Buchenau

Schloss Buchenau liegt am Rande eines kleinen Ortes. Hierdurch sind alle Zimmer extrem ruhig ohne Lärm von außen. Alle Gästezimmer sind moderne Zimmer mit Du/WC und entsprechen mind. 3 Sterne-Qualität. Die Zimmer sind ohne Teppichboden, das freut Allergiker und bietet eine hygienische Oberfläche. Die Kissen und Decken sind ebenso für Allergiker geeignet. Wir bieten die Unterbringung im 2-, 3, und 4 Bettzimmern inklusive Vollpension. Das Essen wird von den Köchen vor Ort immer frisch gekocht und zubereitet, und zwar auf höchstem Niveau. Diverse Getränke sind inklusive. Das Buchen der Unterkunft erfolgt ausschließlich im Wochentakt für erste (25. März - 01. April 2018) und/oder zweite (01. - 07. April 2018) Woche des Festivals zum Preis von 449 € / Woche inkl. Vollpension pro Person im 2-, 3-, oder 4-Bett Zimmer. Die Einteilung erfolgt nach Verfügbarkeit der jeweiligen Zimmer. Die Meisterkurs- und Orchesterakademiebesucher buchen Ihre Unterkunft bei der Anmeldung ausschließlich im Schloss Buchenau. Hier können Sie Ihre Unterkunft im Schloss Buchenau während des Festivals buchen LINK

Anreise

Adresse:

Schloss Buchenau
Hermann-Lietz-Str. 13
36132 Eiterfeld – Buchenau Hessen, Deutschland
maps.google.com

Bahn – Öffentlicher Verkehr

Anreise bis ICE-Bahnhof Bad Hersfeld, von dort am besten mit Taxi bis Buchenau (33 €) oder nach vorherigem Anruf bei dem Fahrservice Wittner (Telefon: 06672 - 918 918, ) für 25,00 €.

Bus - fahren im 2-Stundentakt zwischen 09:15 und 19:15, Fahrzeit beträgt ca. 30 Min.

www.bahn.de
https://www.rmv.de/auskunft/bin/jp/query.exe/dn?L=vs_rmv&externalCall=yes

Es besteht eine direkte ICE-Zugverbindung vom Frankfurter Flughafen zum Bahnhof Bad Hersfeld (Fahrtzeit ca. 1:36).
www.bahn.de

Fliegen

Der nächste Flughafen ist Frankfurt am Main. Mit dem Zug beträgt die Reisezeit ca. 1,5h, mit dem Auto ca. 1h.
https://www.frankfurt-airport.com/de.html

Auto

Von Norden, Westen, Osten über Kirchheimer Dreieck Richtung Erfurt, Ausfahrt Bad Hersfeld. Auf B27 Richtung Fulda. In Eitra abbiegen Richtung Eiterfeld. Nächster Ort ist Buchenau. Von Süden über B27 von Fulda, hinter Burghaun Abfahrt Richtung Eiterfeld, in Arzell Richtung Bad Hersfeld, nächster Ort ist Buchenau.
Hinweis: Damit die Anreise nicht zu teuer wird, beachten Sie bitte die Blitzgeräte bei Hünfeld-Nord und in Burghaun.
maps.google.com

Wenn Sie Buchenau gefunden haben, geht es Mitten im Ort an der Hauptstraße gegenüber der Bushaltestelle die Straße Hermann-Lietz-Str. hoch. An der Straße sehen Sie rechts zwei weitere Schlösser. Auf der linken Seite sehen sie nach ca. 150m das Schloss liegen.
maps.google.com



Unsere Partner
Wir danken unseren Kooperationspartnern für die großzügige Unterstützung!