Newsletter

Prof. David Geringas Cello

25. März 2018 – 31. März 2018

Anmeldefrist: 28. Februar 2018

Anmeldeformular

Der in Vilnius/Litauen geborene Cellist und Dirigent David Geringas zählt zur Musiker-Elite der Gegenwart. Ein ungewöhnlich breites Repertoire vom frühesten Barock bis zur zeitgenössischen Musik zeugt von der Flexibilität und Neugierde des Künstlers. Seine intellektuelle Strenge, seine stilistische Vielseitigkeit, sein melodisches Sentiment und seine Klangsinnlichkeit haben ihm Auszeichnungen auf der ganzen Welt eingebracht. Der Rostropovich Schüler und Gewinner des 1. Preises und der Goldmedaille beim Tschaikowsky-Wettbewerb (1970) kann nunmehr auf eine jahrzehntelange Karriere zurückblicken. David Geringas musizierte weltweit mit vielen bedeutenden Orchestern und mit den größten Dirigenten unserer Zeit.  David Geringas ist in den Jahren 2013 und 2014 mit dem “Echo Klassik” ausgezeichnet worden. In 2013 erhielt er die Ehrung für die beste Kammermusikeinspielung des 20./21. Jahrhunderts (Braunfels/Strauss, Profil Edition Günter Hänssler) und in 2014 für die beste Kammermusik-Einspielung des 19. Jahrhunderts (“Pohádka”, C2 Hamburg/ES DUR). Namhafte zeitgenössische Komponisten wie Sofia Gubaidulina, Ned Rorem, Peteris Vasks und Erkki-Sven Tüür haben David Geringas Cello-Konzerte gewidmet. Viele Werke der russischen und litauischen Avantgarde führte er als erster Musiker im Westen auf. Das ihm gewidmete Concerto in DO von Anatolijus Šenderovas wurde 2002 von David Geringas uraufgeführt und in Berlin mit dem Europäischen Komponistenpreis ausgezeichnet. In 2012 hat David Geringas drei Weltpremieren zur Aufführung gebracht: das Concerto „in Memoriam“ von Arvydas Malcys in Kaunas, das Concerto per Violoncello von Silvia Colasanti in Mailand und das Cellokonzert von Alexander Raskatov in Amsterdam. Der Dirigent David Geringas ist regelmäßig auf Podien im In- und Ausland vertreten und hier häufig auch in zweifacher Funktion als Cellist und Dirigent zu erleben. In 2015 gab David Geringas in Vilnius sein erfolgreiches Debut als musikalischer Leiter und Dirigent des Balletts “Egle, die Natterkönigin” von Eduardas Balsys. David Geringas war Professor an den Musikhochschulen Hamburg (1977 bis 1986), Lübeck (1980 bis 2000) und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin (2000 bis 2009). Er hat viele Jahrzehnte eine weltweit gefeierte Celloklasse geführt, aus der Cellostars wie u.a. Gustav Rivinius, Jens Peter Maintz, Wolfgang Emanuel Schmidt, Monika Leskovar, Tatjana Vassilieva, Jing Zhao, Johannes Moser, Maximilian Hornung und Sol Gabetta hervorgegangen sind. Für sein weltweites Engagement für litauische Musik und ihre Komponisten erhielt David Geringas höchste Auszeichnungen seines Landes. Für seine Gesamtleistungen als Musiker und Botschafter des Kulturstaates Deutschland in der internationalen Musikszene und in der ganzen Welt wurde ihm das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Im Oktober 2011 wurde David Geringas von der „Gunter und Juliane Ribke Stiftung Hamburg“ für seine hervorragenden musikpädagogischen Leistungen ausgezeichnet. David Geringas ist Ehrenprofessor am Moskauer Konservatorium und am Zentralkonservatorium für Musik Peking sowie Ehrendoktor der Musik und Theater Akademie Litauens. Im Wintersemester 2014/2015 ist David Geringas Gastprofessor an der University of Southern California in Los Angeles und an der Manhattan School of Music in New York. Anläßlich seines 70. Geburtstages in 2016 feiert David Geringas sein Jubiläumsjahr mit Konzerten an Orten langjähriger Verbundenheit.

Kursleistungen

  • Korrepetitor
  • Teilnehmervorspiele
  • Abschlußkonzert
  • Karriereberatung
  • für die besten Teilnehmer Konzertengagements

Kursgebühr

ab 699 €, Passive Teilnehmer 200 €, Tageskarte 50 €

Soloauftritt mit Symphonieorchester (inkl. eine 20-minütige Probe, 10-minütige Einspielprobe und Öffentliches Konzert während der Meisterkurswoche) 490 €

Professionelle Videoaufnahme Ihres Auftrittes 150 €

Auftritt mit Orchester

Sie haben die Möglichkeit, während des Festivals in einem der Sinfoniekonzerte öffentlich mit dem Sinfonieorchester mit einem Stück bis ca. 15 Minuten lang gegen eine Gebühr von 490 EUR aufzutreten (inkl. eine 20-minütige Probe, eine 10-minütige Einspielprobe und Öffentliches Konzert während des Festivals). Dazu können Sie eine professionelle Videoaufnahme Ihres Auftrittes mit 3 Kameras buchen.

Vorläufiger Unterrichtsplan

Mo. - Sa. 10:00 - 13:30, 14:30 - 18:00

Orchesterakademie – mehr als nur Orchesterspiel

Junge Musikerinnen und Musiker haben die Möglichkeit intensiv die Arbeit eines Orchesters von innen kennenzulernen. Sie nehmen an unseren Sinfoniekonzerten und Dirigiermeisterkursen mit weltberühmten Maestros teil. Das Engagement richtet sich der Förderung von jungen Nachwuchskünstlern im Bereich der Streichinstrumente, die sich gerne dem großen Georgischen Symphonieorchester des Tbilisi Konservatorium mit 60 Musikern anschließen können um das gemeinsame Musizieren mit unseren großen Solisten und Dirigenten anzustreben und dabei noch dem Ausbildungszweck zu dienen. Die Orchesterakademie bietet den angehenden Musikern die Möglichkeit die Orchestererfahrung zu sammeln und sich ein attraktives Repertoire an Orchesterliteratur zu erarbeiten. Akademisten können ihre ersten Schritte in einem jungen professionellen Sinfonieorchester tätigen. Das breite Spektrum des Festivalprogramms, das sowohl Sinfonie- als auch Kammermusikkonzerte umfasst, stellt an einen Musiker ganz andere Anforderungen als die Ausbildung in einer Musikinstitution dar. Ein wechselndes Repertoire auf hohem Niveau zu spielen, gehört zu den wichtigsten Herausforderungen für die Akademisten. Neue Erfahrungen für angehende Orchestermusiker bestehen auch darin unter wechselnden Dirigenten zu spielen und den persönlichen Rhythmus mit dem Orchester in Einklang zu bringen. Den Teilnehmern der Orchesterakademie stehen unsere Dozenten mit Rat und Tat zur Seite. Die Akademisten können an Probespielworkshops teilnehmen und werden von den erfahrenen Orchestermusikern und Dozenten im Bereich Orchesterprobespiel und Kammermusik unterrichtet. Unter der Anleitung von Mentoren lernen sie das Orchesterleben von innen kennen, indem sie die Proben und Konzerte mitspielen und dabei die Arbeit mit den internationalen Dirigenten und Solisten erleben. Junge Musiker und Studenten aus aller Welt können sich für die Orchesterakademie des Internationalen Festivals „Buchenau Spring 2018“ bewerben. Mit einem Lebenslauf und einem Videolink oder einem kurzen Vorspiel qualifizieren sich die Musiker für eine  1-wöchige Orchesterakademiezeitperiode (25.-31. März oder 01.-07. April 2018) und sind dem Beruf "Orchestermusiker" einen Schritt näher. Wir freuen uns, Sie bei unserem Internationalen Festival „Buchenau Spring 2018“ begrüßen zu dürfen!

Instrumentengruppen: Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass

Klavierbegleiter benötigt?
Orchesterakademie
Wettbewerb
699.00 


Unsere Partner
Wir danken unseren Kooperationspartnern für die großzügige Unterstützung!

Logo Arbeitskreis für Musik e.V.
Tbilisi State Conservatory